Die LAMILUX Heinrich Strunz Gruppe – ein Unternehmen in Familienhand

"Familienunternehmen sind am besten in der Lage, Tradition und Moderne zu vereinen und auf der Basis von menschlichen Tugenden und verbindlichen Werten erfolgreich in die Zukunft zu gehen. Ein hohes Maß an Verantwortung für das Unternehmen und alle an der Wertschöpfung Beteiligten sowie Umwelt und Gesellschaft zu leben, ist das Markenzeichen unserer in der dritten Generation familiengeführten Firma."

 

Dr. Dorothee Strunz, geschäftsführende Gesellschafterin der LAMILUX Heinrich Strunz Gruppe

Werte

Nachhaltigkeit...

… ist bei LAMILUX Handlungsleitfaden und Orientierung: Die Produktentwicklung und Produktionsmethoden, der Produktlebenszyklus und Produktnutzen. Das tagesaktuelle betriebswirtschaftliche Vorgehen und das auf Dauer angelegte unabhängige Wirtschaften, die Investitionsplanungen und Zukunftsstrategien. Die Organisationsstrukturen und der Personalaufbau, die Mitarbeiterbindung und Nachwuchsförderung. Jede Entscheidung in diesen Bereichen ist Teil einer langfristigen, von Verantwortung getragenen Unternehmensausrichtung. Wir denken nicht in Quartalen – Wir denken in Generationen!

Wertorientierung...

… gehört bei LAMILUX zu den bedeutendsten Fundamenten: Respekt, Anstand, Menschlichkeit, Anerkennung und Leistungsförderung prägen unsere Unternehmenskultur. Die Einhaltung grundsätzlicher, vertrauensbildender Tugenden wie Fleiß, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kritikfähigkeit erlaubt jene Transparenz, die unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Raum bietet, bei flachen Hierarchien selbständig ihre Kompetenzen zur Entfaltung zu bringen. Und dies nicht in einer anonymen Großorganisation, sondern in einem persönlichen, familiären Umfeld.

Zukunftsinvestitionen...

… auf der Grundlage realistisch abgewogener Expansionsbestrebungen und Markteinschätzungen sind wichtige Meilensteine einer soliden und substanziellen Unternehmensentwicklung. In den vergangenen Jahren haben wir 35 Millionen Euro in die Erweiterung unserer Produktionskapazitäten und unsere Hauptverwaltung investiert. Jedes einzelne Projekt verstehen wir als ein mitreißendes Aufbruchssignal mittelständischen Unternehmertums, das stets Erfolge zeitigte: Ebenfalls in den vergangenen fünf Jahren haben wir jährlich unsere Umsatzerlöse teils um mehr als 20 Prozent gesteigert.

Anerkennung...

… erfahren familiengeführte mittelständische Unternehmen zunehmend seitens Politik und Gesellschaft. Gerade im Lichte krisenhafter Zeiten ist das Bewusstsein erwachsen, dass vor allem der Mittelstand die stabilisierende Säule der Wirtschaft ist. Für das nachhaltige Wachstum, die Innovationskraft und das Engagement bei der beruflichen Ausbildung junger Menschen hat LAMILUX hohe Auszeichnungen bei Wettbewerben wie "Bayerns Best 50", "Großer Preis des Mittelstands" oder "Mittelstandslöwe" erhalten.

International...

… haben sich Familienunternehmer in der "FBN international – The Family Business Network" zusammengeschlossen und vernetzt. Die Statuten tragen die Überschrift "A Sustainable Future" - Eine nachhaltige Zukunft: "For our people – For our communities – For the environment – For future Generations".

FBN international - The Family Business Network

Standort

Rehau – Der Standort LAMILUX Heinrich Strunz Gruppe

In der oberfränkischen Stadt Rehau hat Heinrich Strunz das Unternehmen 1909 gegründet – und hier hat es bis heute seinen Sitz. Alle Investitionen der vergangenen Jahre stehen in einer langen Tradition der Standorttreue und Verbundenheit zur Heimat.

Noch immer befindet sich die Verwaltung und eine Vielzahl von Produktions- und Lagerhallen auf jenem Areal, auf dem die Firmengeschichte mit einer Zimmerei und einem Sägewerk begann. Im Laufe der Jahre reihten sich immer mehr Gebäude auf dem großen Firmengelände. Hier fertigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bauteile für montagefertige Holzkonstruktionen – Hallen und Häuser aus Holz, die durch ihre innovative, modulare Bauweise sehr überregionalen Absatz fanden.

Abrisse und Neubauten um Zuge von Neuausrichtungen des Unternehmens und parallel laufender Produktionen verschiedener Geschäftsfelder im holz- und kunststoffverarbeitenden Bereich veränderten immer wieder das Bild des traditionsreichen Firmenstandorts.

Mit der Investition in eine neue, knapp 150 Meter lange Fertigungsanlage für faserverstärkte Kunststoffe verließ LAMILUX 2006 erstmals sein angestammtes Firmengelände – aus Platzgründen – und erwarb für den Bau neue Flächen in einem Gewerbegebiet vor den Toren Rehaus. Dieser zusätzliche Produktionsstandort vergrößerte sich nochmals drei Jahre später durch die Errichtung einer neuen Produktionshalle für Lichtkuppeln und Aufsatzkränze.